Sonntag, 20. Dezember 2009

2009 in Kinofilmen

Auch 2009 war wieder ein gutes Kinojahr, wenn auch nicht ganz so gut wie 2008.
Hier die Übersicht aller Filme die ich mir im Lichtspielhaus angeschaut habe: (Über die Links kommt ihr direkt zum jeweiligen Trailer)

Januar

03.01 : Der Mann, der niemals lebte
17.01 : Transporter 3
29.01 : Home
Februar
27.02 : Slumdog Millionaire
März
03.03 : Der Vorleser
14.03 : 96 Hours
April
21.04 : Crank 2: High Voltage
Mai
02.05 : X-Men Origins: Wolverine
05.05 : Unifilm: Waltz with Bashir
08.05 : Star Trek 11
12.05 : Unifilm: Im Winter ein Jahr
Juni
03.06 : Sneak Preview: Dragonball Evolution
16.06 : Unifilm:Vicky Christina Barcelona
30.06 : Unifilm: Gran Torino
Juli
07.07 : Che - Revolucion
August
09.08 : Public Enemies
September
08.09 : Inglorious Basterds
11.09 : Wickie & die starken Männer
19.09 : District 9
Oktober
06.10 : Oben 3D
November
17.11 : Unifilm: Hangover
24.11 : Unifilm: Star Trek
Dezember
01.12 : Unifilm: Coco Chanel
08.12 : Unifilm: Ein Augenblick Freiheit
13.12 : Küss den Frosch
18.12 : Avatar 3D

Am meisten gefreut habe ich mich auf Star Trek 11. Der hat zum Glück auch meine Erwartungen erfüllt und deshalb war ich da auch (als einzigster Film) 2 mal drin.
Avatar hat mich visuell total umgehauen, den müsst ihr euch unbedingt noch anschauen! In 3D. Auf einer maximal großen Leinwand.
Beim Sneak Preview hatten wir letztes Jahr noch Glück gehabt mit Babylon A.D. aber dieses Jahr kam alles anders. Der ganze Saal schrie auf als der Titel eingeblendet wurde. Dragonball. Der Film hat es nicht einmal geschafft so schlecht zu sein, dass er wieder gut ist, weil er sich und seine schlecht-adaptierte sinnentleerte Story auch noch so verdammt ernst genommen hat.
Naja. Dafür war Unifilm wieder ganz groß. Durch Unifilm bekomme ich immer Filmperlen zu sehen, die ich sonst schlichtweg verpasst oder ignoriert hätte.

größte Überraschung: Im Winter ein Jahr
Ein Film in den ich eigentlich nur Ann-Thea zuliebe mitgegangen bin, der sich aber dann als erstklassiger ruhiger nachdenklicher Film erwiesen hat. Vorallem Karoline Herfurth hat überzeugt. (die heiße Schnitte ;)

größte Enttäuschung: Wickie und die starken Männer
Ich hab mir für die Helden meiner Kindheit mehr gewünscht.. naja, Bully halt.


Statistik: (für die Mathe-Nerds)
Anzahl Kinobesuche : 26 (Vorjahr: 26)
- davon Unifilm : 8 (7)
Gesamtkosten für Eintrittskarten : 118€ (118,60€)
- ohne Unifilm : 98€ (101,10€)
Durschnittskosten pro Film : 4,53€ (4,56€)
- ohne Unifilm und Freikarten: 6,13€ (5,62€)
Gekaufte 3D-Brillen : 2

...womit wiedermal gezeigt ist, dass auch Piraten ins Kino gehen.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Biblis, ja sicher?!

Schockierender Bericht des Kontraste Magazins des RBBs, warum das marode Kraftwerk Biblis B jetzt wieder läuft obwohl es die Atomaufsichtsbehörde vor 4 Wochen erst wegen erheblichen Sicherheitsmängeln vom Netz genommen hat:
(Und nein, die wurden natürlich nicht behoben..)



Hier nochmal zum Nachlesen, gefunden via fefe.
Dieses Bild fasst die ganze Thematik ganz gut zusammen.

Samstag, 5. Dezember 2009

If you're reading this now, then you're on the darkweb.

Ich interessiere mich schon etwas länger für anonyme Netze, Darknets etc, doch dieser Artikel des Guardian hat mich endgültig davon überzeugt mir Freenet (sehr verwirrender Name für Deutsche) zu installieren:

Installing the software takes barely a couple of minutes and requires minimal computer skills. You find the Freenet website, read a few terse instructions, and answer a few questions ("How much security do you need?" … "NORMAL: I live in a relatively free country" or "MAXIMUM: I intend to access information that could get me arrested, imprisoned, or worse"). Then you enter a previously hidden online world. In utilitarian type and bald capsule descriptions, an official Freenet index lists the hundreds of "freesites" available: "Iran News", "Horny Kate", "The Terrorist's Handbook: A practical guide to explosives and other things of interests to terrorists", "How To Spot A Pedophile [sic]", "Freenet Warez Portal: The source for pirate copies of books, games, movies, music, software, TV series and more", "Arson Around With Auntie: A how-to guide on arson attacks for animal rights activists". There is material written in Russian, Spanish, Dutch, Polish and Italian. There is English-language material from America and Thailand, from Argentina and Japan. There are disconcerting blogs ("Welcome to my first Freenet site. I'm not here because of kiddie porn … [but] I might post some images of naked women") and legally dubious political revelations. There is all the teeming life of the everyday internet, but rendered a little stranger and more intense. One of the Freenet bloggers sums up the difference: "If you're reading this now, then you're on the darkweb."

Freenet wird momentan unter anderem in China per CD und USB-Sticks von Freund-zu-Freund verteilt um dort ein zenzurfreies Internet zu ermöglichen.

Wenn man sich Freenet installiert wird automatisch ein bestimmter Teil deiner Festplatte (min 512MB, frei wählbar) verschlüsselt und darin ein Teil des Freenets gespeichert.
Jeder Teilnehmer ist somit Teil des Freenets an sich.
Anfragen werden an verbundene Knoten gesendet und von dort aus weiter, wenn der Knoten nicht selbst die Daten hat. Das Ergebnis wird wieder über die an der Anfrage beteiligten Knoten geschickt, so dass niemand weiß ob man selber die Anfrage gestellt hat oder sie nur weiterleitet. Das ganze geschieht natürlich verschlüsselt.

Zusätliche Sicherheit entsteht wenn man genügend Leute kennt die bei Freenet mitmachen, da man sich dann zu seinen Freunden verbinden kann und so zu immer mehr Knoten verbunden ist denen man absolut vertrauen kann.
Also meldet euch wenn ihr schon Freenet benutzt oder es euch installieren wollt, zwecks Schlüsseltausch. Am besten per e-Mail an : arno-nyhhm<>web.de

Freitag, 4. Dezember 2009

dirty Science


Eigentlich wollten die Wissenschaftler der Universität Montreal unter der Leitung von Simon Lajeuness für das Interdisciplinary Research Center on Family Violence and Violence Against Women untersuchen, welche Auswirkungen Pornografie auf die Sexualität von jungen männlichen Konsumenten hat. Dazu wollte man regelmäßige Konsumenten mit solchen Männern vergleichen, die noch keine Pornografie gesehen haben. Das aber soll deswegen nicht geklappt haben, weil man keinen einzigen fand.

Den ganzen Artikel gibt es hier. (via)

Sonntag, 29. November 2009

Mosaik - Leandi EP


Heute gibt es mal wieder etwas kostenlose Musik bei mir, und zwar von Mosaik.

Mosaik ist ein schwedischer Electronica Künstler, auch als Radix bekannt und er macht wunderschöne und entspannende Musik.
Genau das richtige um sich einfach mal treiben zu lassen.

Hier seine neue EP Leandi, die man sich hier anhören sowie in sämtlichen erdenklichen Formaten herunterladen kann:

<a href="http://mosaik.bandcamp.com/album/leandi">Leandi by Mosaik</a>

Samstag, 28. November 2009

NOW 20% BIGGER

Heute habe ich endlich mal mein Layout etwas angepasst. Ich war es nämlich schon lange leid, dass die Seite so extrem schmal daherkommt.
Einige ältere Posts sehen zwar jetzt nicht mehr ganz so hübsch aus, weil sie auf den alten Zeilenumbruch optimiert waren (was immer eine ziemlich fummelige Angelegenheit war), aber ich denke ingesamt ist es jetzt viel besser und lesbarer.
Was meint ihr? Könnte man noch etwas verändern? Gefällt euch der Style generell nicht?
Ich freue mich auf eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge.
Ganz unten findet ihr außerdem noch eine Umfrage an der ihr teilnehmen könnt. :D

20 Jahre Atari STe

Der Atari STe wird dieses Jahr 20. Der schärfste Konkurrent des Amiga 500, der hierzulande den Atari fast völlig verdrängt hat. Heimat des AY-Soundchips, auf dem auch heutzutage noch gerockt wird. Zum Jubiläum haben treue Fans eine Demo produziert, in der man mal sieht was die alte Mühle so drauf hat:

The Atari STe was released by Atari in the year 1989.
This demo is an happy birthday for the 20 years anniversary.

Nothing brain-blasting technically, lot of graphics, some nice music, tried to get a story line instead of just a succession of disjointed effects. Hopefully you will find it funny and interesting, and the few of you who never seen an Atari STe will have a chance to see what it looks like - both inside and outside.

You can download the executable program that runs on a real STe (or MegaSTe) on Pouet.net:
http://pouet.net/prod.php?which=54106

Und hier die Youtube Version (inklusive Verarsche des Raubkopierer sind Verbrecher Spots am Anfang der Demo), für alle die keinen STe daheim rumstehen haben:

Freitag, 20. November 2009

Die scheinheilige Ministerin


Die Tagesschau berichtet erfreulich kritisch und offen über die Wendehalspolitik unserer Bildungsministerin:

... Dermaßen wendig zeigt sich die CDU-Politikerin auch beim Bafög. 2005 noch wollte sie es zugunsten von Bildungskrediten ganz abschaffen. Das scheiterte an der SPD. Erst 2008, also drei Jahre nach Schavans Amtsantritt als Bundesministerin, wurden die Sätze und Freibeträge erhöht. Vor drei Wochen noch sagte Schavan dem "Handelsblatt": "Momentan gibt es keine Pläne, diese erneut anzuheben." Jetzt aber klingt dieselbe Ministerin plötzlich so: Sie werde sich für die Erhöhung des Bafög stark machen und dies den Ländern und dem Bundeskabinett vorschlagen, verkündete Schavan am Dienstag.

Der Verdacht liegt nahe, dass Schavan von eigenen Versäumnissen ablenken will. Im Ministerium eiert man bei einer Erklärung für diese 180-Grad-Drehung herum. ...
Den ganzen Artikel gibts hier.

Mittwoch, 18. November 2009

Musiksaal der Universität des Saarlandes besetzt!



Vor ein paar Tagen habe ich mich im Zuge der Bundesweiten Bildungsproteste (Die taz berichtet: "Reiche Eltern für alle") noch gefragt: "Wann wird denn endlich unser Audimax besetzt?!"
Und jetzt ist es tatsächlich so weit:
Der Musiksaal der Uni wird seit 00:01 Uhr besetzt, eine erste Pressemitteilung ist auch schon raus:

Studierende der Saarländischen Hochschulen besetzen seit Mittwoch,
18.November 00.01 Uhr den Musiksaal C5.1 der Universität des Saarlandes.
Damit setzen sie im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks und der
Protestwelle in ganz Europa und darüber hinaus ein Zeichen auch im
Saarland.

"Diese Protestwelle zeigt uns, dass wir mit unserer Überzeugung, dass
Bildung unabhängig von wirtschaftlichen Interessen und jedem frei
zugänglich sein muss, nicht allein sind", sagt Jean-Philippe Baum,
Student an der Universität des Saarlandes.

"Wir schaffen ein offenes Forum, in dem kritisch und konstruktiv
über das aktuelle Bildungssystem und dessen Konsequenzen für die
gesamte Gesellschaft diskutiert wird", ergänzt Mirka Borchardt, die
bereits im Sommer beim Bildungsstreik dabei war.

Ein erstes offenes Plenum findet heute, 18.November, ab 14 Uhr im
Musiksaal statt.
Dort werden die Studierenden über Forderungen und
Lösungsansätze in Bezug auf die offensichtlichen Mängel in der Bildung
diskutieren.

"Wir werden den Vorlesungsbetrieb nicht stören, schließlich treten wir
für freie Bildung ein.", schließt Daniel Koster ab.

Und eben dieses erwähnte Plenum findet gerade statt.



Im Moment sammeln sich die Studenten, es werden ganz basisdemokratisch Themen und die weitere Vorgehensweise diskutiert, und eben mal geschaut "Wo die Reise hingeht".

Es herrscht Aufbruchsstimmung, ich hoffe das sich nun endlich etwas bewegt in unserem maroden Bildungssystem.
Es wurde auch schon ein Blog eingerichtet: freiebildungsaar.blogspot.com (Mit bisher spärlichem Inhalt)
Desweiteren wurde die Bildung von AGs und ein tägliches Plenum um 14:00 im Musiksaal beschlossen.

Mal sehen, ob sich der Unipräsident auch blicken lässt, und ob der Saal wie anderorts von der Polizei geräumt wird.
Oh, die Presse kommt gerade rein.. tja, Blogger sind schneller! :D

Samstag, 14. November 2009

Flohmarktmomente

Heute war der letzte große Flohmarkt an der Franz-Josef-Röder-Straße in diesem Jahr.


Auch Regen kann erfahrene Teilnehmer nicht abschrecken. Ich liebe Flohmärkte.

Kindheitserinnerungen erwachen aus einer Kiste,


für einen Moment bleibt die Zeit stehen,

und man erlebt einen nostalgisch-melancholischen Moment.

Dienstag, 3. November 2009

Lady Gaga 8bit Gameboy Cover



Sehr geiles Cover von Lady Gagas "Pokerface" gespielt auf einem Gameboy, gesungen von einem Mann. Erinnert mich an Pornophoniques Britney Spears Cover.
Hier der Link zum download: microchip/8bitcollective
Have fun! :)

Mittwoch, 21. Oktober 2009

karibische Wahlbetrüger


Aus dem Grünen Wahlprogramm (Seite 7) :

"Nach zehn Jahren konservativer Regierung braucht das Saarland dringend den Wechsel.
Die mit absoluter Mehrheit regierende CDU ist verbraucht, sie bedrückt die Menschen durch rücksichtslose Machtausübung, missachtet Bürgervoten und verhält sich obrigkeitsstaatlich.
[...]
Wir Grüne wollen dem Saarland eine bessere Zukunft bieten.
Dazu ist es erforderlich die CDU-Regierung abzulösen."

Update: Was die FDP derzeit abzieht möcht ich gar nicht erst kommentieren, von denen ist man sowas ja gewöhnt.

Montag, 21. September 2009

Paniq - From Zero To Hero


Es gibt mal wieder was auf die Ohren! Paniq alias Leonard Ritter hat ein neues Album veröffentlicht, das wie immer erstklassige elektronische Musik fernab des Mainstreams bietet.
In ausgefallenen Arrangements ertönen klare Beats zu eingängigen Melodien.
Dass er das Album der Piratenpartei widmet, merkt man an Tracknamen wie The Net Generation, Piratenswing und The Five Percent Frontier.
Das Album gibts hier zum Download.
Und alle so: "Yeaahh!"

Zum Reinhören:

Freitag, 4. September 2009

Codeknacker


Hmm.. wie da wohl der Code ist?
Für alle die ihre Lösung ausprobieren möchten:
Das Schloß hängt in der Nähe vom Haus der Zukunft in Saarbrooklyn.
Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht.. ;-)

Freitag, 14. August 2009

8bit Rubber Duck Love



Makina Fifth heißt das wunderbar chippiges Lied von der norwegischen Elektropop-Band Ugress, in dessen ebenso wunderbarem Musikvideo es sich um die unerfüllte Liebe zweier Quietscheentchen dreht. Have fun! :)

Samstag, 1. August 2009

CDU Saarland verspricht Vollbeschäftigung

Heute ist mir die wohl dreisteste Wahllüge seit langem untergekommen.
Ich musste zweimal hinschauen, denn Peter Müller verspricht Vollbeschäftigung.


Nun, er regiert das Saarland seit 1999 mit absoluter Mehrheit.
Mal sehen was er bisher für die Vollbeschäftigung getan hat:


Will die CDU uns für dumm verkaufen?

Und die Zahlen werden sich wohl im Angesicht der aktuellen Konjunktur nicht bessern, denke ich, auch wenn sich das Arbeitsamt immer mehr Mühe gibt sie zu schönen.
In dieser Situation solche Versprechen zu machen ist nicht nur höchst gefährlich, sondern auch widerlich zynisch, denn Peter Müllers Stelle als Politiker ist in der Tat sicher. Auch über 55.

Freitag, 17. Juli 2009

WTF?!

Die kooperative Sichtweise, die derartigen Konzepten inhärent ist, steht dabei nicht im Widerspruch zur aufgezeigten Stoßrichtung der Logistikführerschaft. Auch unter den steuernden Einfluss eines Akteurs lassen sich Win-Win-Situationen in einer unternehmensübergreifenden Wertschöpfungskette erzielen.
Sicherlich besteht dabei die grundsätzliche Gefahr, dass es unter opportunistisch geprägten Machtaspekten, was nicht gleichzusetzen ist mit der koordinierenden Funktion eines fokalen Netzwerkakteurs, zu Ineffizienzen in der Wertschöpfungskette durch die nicht vollständige Ausschöpfung der Effizienzsteigerungspotenziale kommen kann.
(Zentes, Dynamik des Handels)

Es gibt einfach Professoren, die es nicht schaffen sich verständlich auszudrücken. Noch schlimmer ist es aber, wenn sie dann in der Vorlesung genauso unverständlich bleiben..
Ich brauch ein Wörterbuch "Wissenschaftsgeschwurbel <> Deutsch", dringend!

Montag, 22. Juni 2009

Obama und die Fliege

Meine gute Freundin Susanne schwärmte mir neulich in der Mensa von Obamas übermenschlichen Reaktionsfähigkeiten vor. Während eines Live-Interviews erschlug er eine Mücke, die sich auf seiner Hand niedergelassen hat. Dieses martialische Spektakel fast schon fernöstlicher Kampfkunst kann man mittlerweile auch auf Youtube bewundern.
Nunja, die Geschichte ließ sie scheinbar nicht mehr los, denn heute bekam ich folgende Nachricht von ihr:

Hallo,

ich erzählte dir doch die Geschichte von Obama und der Fliege. In den Nachrichten wurde ja berichtet, dass er während eines Interviews eine Fliege erschlagen hat.
PETA hat sich nun tatsächlich an ihn gewandt :)
On Tuesday, a fly intruded during Obama’s interview with CNBC correspondent John Harwood at the White House. Obama swatted the fly and PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) is not happy, so they sent him a Katcha Bug Humane Bug Catcher, a device that allows users to trap a house fly and then release it outside.

“We support compassion even for the most curious, smallest and least sympathetic animals,” PETA spokesman Bruce Friedrich said Wednesday. “We believe that people, where they can be compassionate, should be, for all animals.”
https://www.petacatalog.org/prodinfo.asp?number=HP220

Samstag, 20. Juni 2009

Bis in die Unendlichkeit, und noch viel weiter!


Der Sci-Fi Channel hat einen tollen Infinity-Zoom auf ihrer Webseite, als Promo für die neue Serie Tinman.
Extrem schick.
Und für alle die, die wie ich gar nicht genug von der Unendlichkeit bekommen können: hier und hier gibt's weitere Unendlichkeits-Zooms. Quasi unendlich mal 3.

Montag, 15. Juni 2009

Auf Schatzsuche

"Segel setzen!" "Kurs Nord-Nord-Ost!" "Auf zum Schatz!"
So oder so ähnlich hat sich das gestern angehört als ich mit der Liebsten und den Kuscheltieren auf Geocaching Tour war.
Bewaffnet mit einem GPS Empfänger (bzw. GPS Headset fürs Handy) konnte uns auch das stacheligste Dickicht nichts anhaben! Auch nicht die gefühlten trölf Mio Stechmücken die mir ganze 35 (fünfunddreißig!) Mal in die Beine gestochen haben. Die Liebste hatte schlauerweise eine lange Hose an.
Wir haben dann auch 2 Caches gefunden und uns im Logbuch verewigt. Bei einem Multicache (quasi eine GPS Schnitzeljagd) waren wir auf der Suche nach einem verschwundenen Zug. Die Jagd führte und entlang einer verlassen und verwilderten Bahnstrecke. Leider scheiterten wir an der zweiten Station am Rätsel um die nächsten Koordinaten.

Höllisch Spaß gemacht hat es trotzdem! Nächstes Wochenende werden wir sicher wieder wie die Irren mit GPS Empfänger in der einen Hand und Plan in der anderen Hand durch die Stadt irren. :-)
Probiert es doch auch einmal aus! Alles was ihr benötigt ist ein GPS Empfänger, Caches in eurer Nähe findet ihr auf geocaching.com. Have fun!

Montag, 4. Mai 2009

Habt ihr eine Idee, wie man einen Zug zum Entgleisen bringen kann?


Eine SMS mit "verdächtigem Inhalt" hat einem jungen Franzosen 24 Stunden in Polizeigewahrsam eingebracht. Der Text der Kurzmitteilung lautet nach Angabe der französischen Tageszeitung Le Monde: "Hast du eine Idee, wie man einen Zug zum Entgleisen bringen kann?" Weil er diese Nachricht nicht sofort bei den Behörden meldete, wurde der 29-Jährige aus Abbeville (Picardie) in Nordfrankreich, der als nicht vorbestraft bezeichnet wird, von der Polizei festgenommen.
Kein Scherz. (Quelle)

Es drängen sich verschiedene Fragen auf:
1. Warum zum Teufel hat die Polizei den Empfänger in Gewahrsam genommen, und nicht den Sender der Nachricht?!
2. Wer zum Teufel gibt denen das Recht alle SMS mitzulesen?! Schon mal was von Fernmeldegeheimnis gehört?! Geht das bei uns auch?!
3. Hat jemand Handy-Nummern von deutschen Politikern? Ich habe das dringende Bedürfnis verdächtige SMS zu verschicken.. ;-)

Update: Die Heise Redaktion hat schlecht übersetzt: Nicht der Provider hat Mitgelesen sondern der Reparatur-Shop.

Dienstag, 28. April 2009

オオカミとブタ。

Aran hatte vor kurzem einen der genialsten Stop-Motion-Filme die ich je gesehen habe auf seinem Blog. Und hier ist der Grund warum ich den auch auf meinem Blog haben muss:

Ein Japaner hat nämlich zunächst 1300 Bilder geschossen die zusammen einen Film ergeben. Diese hat er dann alle ausgedruckt und in seiner Wohnung ausgelegt, also quasi abgespielt. Das hat er dann wiederum fotografiert und bringt somit den Stop-Motion-Film in eine neue Ebene.
Hört sich schräg an? Ist es auch. Aber nicht weniger genial. Am besten schaut ihr es euch selbst an:


Have fun!

Montag, 27. April 2009

Warum es um Zensur geht


Warum es unseren Affen Politikern mit Ihren Internet-Sperren nicht um KiPo sondern um eine waschechte, diesen Namen zu Recht tragende, Zensur geht.

Achja: Hier gibt es "Zensursula" T-Shirts für lau.

Die SEGA-Story


Bei IGN gibt es einen 11seitigen Bericht über den grandiosen Aufstieg und Fall von SEGA. Ihr erinnert euch, das war dieser Japanische Konsolen-Hersteller mit dem blauen Igel als Maskottchen. Ja, genau der.
Die Lektüre gibt einem tiefe Einblicke über die internen Abläufe, den ewigen Streit zwischen SEGA Japan und SEGA of America und die daraus folgenden dramatischen Management-Fehlentscheidungen.
So erfährt man zum Beispiel wie SEGA nicht nur die Chance vertan hat Nintendos N64 zu verhindern sondern auch wie SEGA die Gelegenheit verpasst hat die Playstation selbst zu bauen. (Nachdem Nintendo es mit Sony vergeigt hat)
Sehr lesenswert, wenn man sich für alte Konsolen interessiert und auch einmal hinter die Kulissen der Spieleindustrie schauen möchte.

Sonntag, 26. April 2009

Ghost City

Jahre nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl, das heute genau 23 Jahre her ist haben sich eine Gruppe mutiger in die Sperrzone gewagt, genauer gesagt in die Geisterstadt Prypjat die 3km entfernt vom Reaktor liegt. Dort haben sie tolle Fotos gemacht und daraus dieses fantastische Video erstellt:



Das Video fängt die schaurig kühle Atmosphäre der Geisterstadt, die langsam wieder von der Natur übernommen wird besser ein als jede Fernseh-Dokumentation zum Thema.
Hier gibt es weitere Bilder des Trips, und bei Réné gibt es noch weiteres Bildmaterial aus der Sperrzone.

Dienstag, 21. April 2009

Ein Herz für...

Im Rahmen der Aktion "Ein ♥ für Blogs" will ich euch heute einen kleinen Überblick über meine Lieblingsblogs geben.
Wer meine Linkliste schon kennt und viel neues erwartet liegt leider falsch, denn wenn ich ein wirklich gutes Blog gefunden habe, landet das auch meistens in meiner Linkliste. Ein paar zusätliche Links habe ich evtl. dennoch für euch:

* Bärophiles
wer das Bärchen und seine Abenteuer noch nicht kennt, der sollte schleunigst lossurfen und alles nachholen. Allein schon wegen der Bilder :-)
* 50% Fruchtgehalt
hier gibts am ersten Sonntag im Monat den Songtag - ein quasi Videopodcast mit einer bunten Mischung aus Indie-Rock/Pop/Elektro und ähnlichem
* Welt des Chaos
hier herrscht das Chaos, oder besser gesagt Dr. Chaos. Wenn er erst einmal die Welt beherrscht, dann solltest du besser seinen Blog gelesen haben.
* Unbennant
Alles mögliche rund um Linux, wird nur leider sehr spärlich geupdated.
* Aran's Keksdose
Netzfundstücke und Tipps und Tricks rund ums IPhone gibt's bei Aran zu lesen und zu schauen.
* RoPeCast
zweiwöchiger Podcast, der alle möglichen Aspekte rund um die Englische Sprache, Kultur und das Sprachenlernen beleuchtet. Super wenn man mal wieder sein Englisch etwas auffrischen will.
* Nerdcore
DER Blog bezüglich Nerd-Content.
* Kopfschüttel Blog
Jeder der mit dem anderen Geschlecht zu tun hat wird sich in den göttlichen Dialogen zwischen dem Kopfschüttler und seiner Liebsten wiederfinden. Garantiert.
* Fefe's Blog
Nachrichten die man nicht überall findet. Für Verschwörungsfans besonders interessant. Leider gibt es hier nur echte Verschwörungen..
* QJ.net
Hier erfährt man das neueste über Gaming und Homebrew-Software auf dem IPhone, der Wii, der Playstation, XBox, PSP und vielem mehr. (in Englisch)
* HackMii
Ein Blog der sich rund ums Hacken der Wii dreht. (in Englisch)
* Fubiz
Französicher Blog über gutes Design und elektronischer Kunst.

Have fun! :-)

Montag, 20. April 2009

Die Uni hat mich wieder..


kreativer Protest gegen die Studiengebühren

Bei so vielen Schildern kann man das Behinderten-WC gar nicht mehr verfehlen, oder?

Freitag, 17. April 2009

Ein ♥ für Blogs


Stylespion hat die Idee für eine Blog-Aktion nächsten Dienstag :

Am kommenden Dienstag, den 21.04, veröffentlichen alle, die darauf Lust haben, einen Beitrag mit dem Titel “Ein ♥ für Blogs” in dem sie ihre lesenswerten deutschsprachige Blogs vorstellen - das darf dann auch mal über den eigenen Blogtellerrand hinausgehen.

Im Idealfalle entdecken wir alle neue Perlen und sorgen dafür, dass man sich untereinander ein wenig vernetzt (ja, so wie früher!).

Damit die kleine Aktion nicht zu klein ausfällt, wäre es toll, wenn ihr sie bereits jetzt ankündigt, damit möglichst viele zumindest davon hören. Hierzu dürft ihr gerne die Grafik oben nutzen, oder ihr erstellt eure eigenen Banner, wie auch immer

Also nochmal zusammengefasst:
- Schnell auf die Aktion in euren Blogs hinweisen
- Am kommenden Dienstag einen Beitrag mit euren liebsten deutschsprachigen Blogs veröffentlichen
- Freuen

(via)
Das gepixelte Logo gibt es hier in verschiedenen Versionen zum runterladen.

digitales Woodstock.




Montag, 13. April 2009

Red Scarves - Attack of the RGB Partycoding - live @ BP09

Hi guys. I'm back from Breakpoint. What a hell of a party that was! :-)
I'm so tired and wasted now, i'll tell you more about it after I got some sleep.
(That might be tomorrow.)
In the meantime you can check out my new release which was made almost entirely at the partyplace and got 8th in the "Real Wild/Console" competition:

Donnerstag, 9. April 2009

I can hear another bird twitter..

Ich habe heute mal wieder angefangen zu twittern, und werde über Ostern auch live von der Breakpoint aus twittern. Wer das ganze lesen will kann das hier tun: Netzpir_at auf Twitter.com

UPDATE:
Bitte schenken Sie den Grüchten, dass der selbsernannte Herr der sieben Weltmeere wieder angefangen haben soll zu "twittern" - was auch immer dieses Codewort zu bedeuten hat keine Beachtung.
Sie sind unwahr.
Wir konnten trotz engmaschiger Überwachung keine derartigen Aktivitäten beobachten. Bitte lesen sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen.

- Ihr Wolfgang S.

Samstag, 4. April 2009

And they have a plan.

Der Elektrische Reporter berichtet - wie immer großartig - dieses Mal über die Welt von Nerds und Geeks, wie es überhaupt zu den Begrifflichkeiten gekommen ist und wie sie die Welt erobern werden.



Schönes Format des ZDFs.

Dienstag, 31. März 2009

10.000

Heute hat sich der zehntausendste Besucher hierher auf mein Sandkorn verirrt.
Er hat einen Kühlschrank gewonnen, abzuholen in Novosibirsk.
Und jetzt weiterschrubben, Matrosen! Wir hier nicht auf einem Kreuzfahrtschiff!
Setzt die Segel! Hart Steuerbord, Aye.

Bahn.de Relaunch


aus aktuellem Anlass...
(danke an MiGi)

Montag, 30. März 2009

Weltkulturerbe Völklinger Hütte





Am Sonntag fuhren wir so spontan nach Völklingen, dass ich noch nicht einmal eine richtige Kamera mitnehmen konnte.
Es hat sich aber gezeigt, dass die Handycam des C902 auch ganz passable Bilder macht. Die restlichen Bilder gibt es hier bei Flickr.
Übrigends: Nächsten Sonntag hat die Völklinger Hütte umsonst geöffnet (statt 10€ ermäßigter Preis).
Bei schönem Wetter fahren wir evtl. noch einmal hin, wer möchte kann uns dann gerne begleiten! :-)

Samstag, 28. März 2009

28.03.1986

Der 28. März ist der 87. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 88. in Schaltjahren), somit verbleiben 278 Tage bis zum Jahresende.

1. BRAVO-Cover der Woche meines Geburtstages:
(Quelle : Bravo Archiv)






















2. Der Song, der an meinem Geburtstag auf Platz eins der deutschen Charts war?

(Quelle : Chartsarchiv)



3. Welche prominente Person hat auch an einem 28. März Geburtstag?

1749: Pierre Simon Laplace, französischer Mathematiker und Astronom
1897: Sepp Herberger, deutscher Fußballnationaltrainer
1951: David Reese, US-amerikanischer Pokerspieler
1961: Volker Lüdecke, deutscher Autor
1970: Vince Vaughn, US-amerikanischer Schauspieler
1986: J-Kwon, US-amerikanischer Rapper


4. Eine Nachricht, die an einem 28. März aktuell war?


1882: In Frankreich wird die Schulpflicht eingeführt.
1910: Dem französischen Luftfahrtpionier Henri Fabre gelingt in Marseille als erstem der Flug mit einem Wasserflugzeug. Beim zweiten Versuch fliegt er mit dem Flugzeug Hydravion rund 600 Meter weit.
1927: Mit dem Musical Rufus LeMaire’s Affairs wird in New York City eines der bis heute größten Theater am Broadway eröffnet, das Majestic Theatre.
1935: Der Propagandafilm Triumph des Willens von Leni Riefenstahl über den Reichsparteitag der NSDAP vom Vorjahr hat in Berlin Premiere.
1939: Francisco Franco erobert mit Hilfe der „fünften Kolonne“ die spanische Hauptstadt Madrid und beendet damit den spanischen Bürgerkrieg. Spanien ist endgültig unter der Kontrolle des franquistischen Regimes.
1963: Alfred Hitchcocks Film Die Vögel läuft in den Kinos der USA an.
1964: Radio Caroline, das erste Privatradio Großbritanniens, geht auf Sendung. Der Piratensender sendet von der MV Fredericia, einem Schiff unter panamaischer Flagge, das drei Meilen vor Essex vor Anker liegt.
1964: Am Karfreitag löst ein Erdbeben vor Alaska an der gesamten Westküste der USA einen Tsunami aus. In Alaska kommen 107, in Oregon vier und in Kalifornien elf Menschen ums Leben.
1979: Ein Reaktorunfall der Stufe 5 auf der Internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse (INES) auf Three Mile Island bei Harrisburg, Pennsylvania, führt zu einer teilweisen Kernschmelze. Die Beseitigung der Schäden dauert rund 12 Jahre und kostet über eine Milliarde US-Dollar, gesundheitliche Langzeitfolgen gibt es laut einer medizinischen Studie keine.

(via Anke)

Freitag, 20. März 2009

Zensur? Fuck it!

Die Zensur des Internets wird kommen, und sie wird sich nicht mehr nur auf Kinderpornos beschränken. Das totschlagargument Kinderporno war scheinbar wiedermal nur ein Vorwand der Politik, um Akzeptanz der (später viel weiter reichenden) Zensur bei den Bürgern zu erreichen.

Mich widert es an wie immer wieder Terrorismus und Kinderpornos vorgeschoben werden um die Freiheitsrechte jeden Bürgers einzuschränken.
Denn die Polizei/Kripo/BND kämpft/kämpfte doch auch ohne Vorratsdatenspeicherung und Internetzensur seit Jahren erfolgreich gegen Terrorismus und KiPo, oder?

Ich schließe diesen Beitrag mit dem kontroversen Musikvideo zu "Closer" einem meiner Favoriten von den Nine Inch Nails, gedreht von Mark Romanek im Jahre 1994.
Solange mir das noch erlaubt ist.


Dienstag, 17. März 2009


»Du hast genug getan, Atréju«, erwiederte sie, »möchtest du ausruhen?«
»Noch nicht. Erst möchte ich noch das gute Ende meiner Geschichte erleben. Wenn es so ist, wie du sagst, und wenn ich meinen Auftrag erfüllt habe - warum ist der Retter dann noch immer nicht hier? Worauf wartet er noch?«
»Ja«, meinte die Kindliche Kaiserin leise, »worauf wartet er noch?«

Bastian fühlte, wie seine Hände vor Aufregung feucht wurden. »Ich kann doch nicht«, sagte er, »ich weiß ja gar nicht, was ich tun muss. Und vielleicht ist der Name, der mir eingefallen ist, auch gar nicht der richtige.«

»Darf ich dich noch etwas fragen?«, nahm Atréju das Gespräch wieder auf.
Sie nickte lächelnd.
»Warum kannst du nur gesund werden, wenn du einen neuen Namen bekommst?«
»Nur der richtige Name gibt allen Wesen und Dingen ihre Wirklichkeit«, sagte sie. »Der falsche Name macht alles unwirklich. Das ist es, was die Lüge tut.«

»Vielleicht weiß der Retter den richtigen Namen noch nicht, den er dir geben soll.«
»Doch«, antwortete sie, »er weiß ihn.«
Wieder saßen beide schweigend.

Sonntag, 15. März 2009

Stop-Motion-Hübschheiten

Wie ihr vielleicht wisst habe ich ein Faible für Stop-Motion Filme.
Mich faszienieren die schier unendlichen Möglichkeiten, man kann mit wenig Aufwand viel erreichen. Vor allem mit Sein und Schein zu spielen hat es mir angetan, und in der Richtung will ich auch demnächst wieder ein kleinen Versuch wagen.
Auf jeden Fall will ich euch heute folgende zwei grandiose Stop-Motion-Filme präsentieren:





Beide gefunden auf Fubiz, meinem Lieblingsblog über Design.

Freitag, 13. März 2009

Nicht Waffen töten Menschen - RaubMordKopierKillerspiele töten Menschen.

Zitat:
Natürlich wären die Verbrechen bei Amokläufen nicht ohne scharfe Waffen möglich gewesen. Und man hat ja aus dem Besitz solcher Waffen Konsequenzen gezogen in der Bundesrepublik bezüglich des Waffengesetzes und der Kontrolle von Waffenscheinen - auch bei Sportwaffen, Schützenvereinen et cetera. Bei Steinhäuser war feststellbar, dass die von ihm verwendeten Killerspiele ihn zu einer unglaublichen Zielgenauigkeit geführt haben und er bei seinem Amoklauf durch das Gutenberg-Gymnasium nur aufgrund dieser monatelangen Übungen in der Lage war, eine solche Anzahl von Menschen zu erschießen, obwohl er keineswegs ein sportlicher Typ war.


Geballte Inkopetenz dieses mal von Karl Heinz Gasser (CDU) - einem unserer Innenminister (im Land Thüringen). (hier das ganze Interview bei tagesschau.de)

Genau. Killerspiele üben uns das Zielen mit einer Waffe und machen sportlich!
Dass Steinhäuser (der Amokläufer von Erfurt 2002) im Schützenverein war und dort das Zielen gelernt hat und durch diesen auch an scharfe Waffen gekommen ist (siehe hier) lassen wir mal außen vor.
Und das psychische Probleme und evtl. mangelndes Interesse seitens der Eltern daran was ihre Kinder so beschäftigt/sorgt wohl eher die Hauptgründe für Amokläufe sind, und man mit einer sinnvollen Politik dort ansetzten müsste sowiso.

Denn das wär ja Arbeit. Irgendwas verbieten (und zwar nicht die Mitgliedschaft von Jugendlichen in Schützenvereinen - da wo man wirklich schießen lernt) wirds schon richten.

Montag, 2. März 2009

Meggy Jr - Spielekonsole im Eigenbau

Ich habe soeben mein Geburtstagsgeschenk von mir an mich für dieses Jahr gefunden:
Eine Spielekonsole als Bausatz zum selberbauen und selbst programmieren!

Meggy Jr RGB is a handheld platform for developing your own pixel-scale video games.

Featuring a fully addressable 8x8 RGB LED matrix display, big fat comfy button switches, customizable handles, a lo-fi audio transducer, and even 8 extra LEDs for lives, score, ammo, or level, Meggy Jr RGB is a little kit you won't want to miss. Meggy Jr is fast, programmable, open source and hackable. And fun.

Ein geiles Teil. Kommt zusammen mit einer sehr ausführlichen Bauanleitung und allem was man braucht um das Ding zu programmieren. Achja, ein Spiel ist schon vorinstalliert, programmiert wurde es von einem 14 jähringen. ;-)

Da mein Geburtstag immer näher rückt und ich es dann auch rechtzeitig haben will werde ich wohl Anfang/Mitte nächster Woche das Ding bestellen. Wer auch eins haben will und Porto sparen will kann mich gerne kontaktieren und mitbestellen!

Kostenpunkt : 50 - 75€ (je nach Ausstattung)
Mehr Infos gibts auf der offiziellen Webseite

Freitag, 27. Februar 2009

AY Riders

ZX Spectrum
Der ZX Spectrum von Sinclair ist ein britischer Homecomputer aus der Zeit des C64, der hierzulande jedoch vom C64 wie ein Tornado vom Markt geblasen wurde. Ganz anders jedoch in seinem Heimatland und in der ehemaligen Sowjetunion. Vor allem im Ostblock war der kleine schwarze und seine zahlreichen Klone sehr populär. Und ganz wie beim C64 hierzulande hat er dort auch heutzutage noch viele Fans.

Der AY-ChipUnter anderem die retro Chipmusic Formation AY Riders (benannt nach dem verbauten Sound Chip AY-3-8910 von Genearal Instrument), um die es hier heute geht.
Die holen nämlich ungeahnte Sounds aus dem Kasten und schließen auf Live Auftritten auch gerne mal 3 Spectrums synchron um mit Mehrkanal-Sound zu rocken.
Und das beste: Ihre Musik gibt es kostenlos im Netz.

Vor allem hat es mir folgender Mix ihrer besten Lieder angetan:


Download der MP3: Hier (36MB)
Download der Cue-Sheet-Playlist: Hier (1kb)
Flash-Player:






Der Mix wurde als Episode 53 des auch sehr empfehlenswerten Bitjam Podcasts released, bei dem es sich jede Woche um freie elektronische Musik der Demoscene dreht.
Have fun!