Montag, 22. Oktober 2007

Mini-Server

Heute habe ich den perfekten Stromspar-PC im Netz gefunden :

Der AMD PIC.
366 MHz, AMD Geode GX500
128 MB PC2700 DDR (200 pin SODIMM, 1 slot, expandable to 512MB max)
10 GB Festplatte, aufrüstbar (oder mit Flashspeicher anstelle Festplatte nur noch 4-5 Watt Stromverbrauch und vollständig Lautlos.)
4x USB (1.1, not 2.0), VGA, audio in/out/mic, modem
12 VDC
Zubehör im Paket:
USB keyboard, USB 2-button mouse, USB ethernet adapter, USB extension cable, AC adapter, telephone cable.

Nicht stark genug als Video/Wohnzimmer PC, aber perfekt als Jukebox/Server/Torrent-Client/Office.
(Man kann die Festplatte nämlich mit ner Standard-IDE-Platte ersetzen)
Es läuft Windows und Ubuntu drauf.

Und das Beste:
Er ist lüfterlos und verbraucht nur maximal 7-8 Watt.
Zum Vergleich : Mein aktueller PC verbraucht zwischen 150 -200 Watt.
Wenn ich beide 24h / das ganze Jahr laufen lasse komme ich bei meinem aktuellen Rechner auf 270€ - 360€ im Jahr und beim AMD-PIC auf 18€. (bei 21cent/kWh)

Wer einen haben will : Hier gibt es eine Sammelbestellung direkt beim US-Händler der das Ding scheinbar als einziger vertreibt. Kostenpunkt unter 100€ inkl. Versand/Zoll/etc.
Das Ding ist gekauft! :-)

Kommentare:

El Bounc0r hat gesagt…

Hui!
Ok, ich bastel mir doch keinen neuen High-End "Desktop"-Rechner zusammen. Ich bestell mir auch das Teil.
Is ja sau geil.

Trag mich gleich mal für die Sammelbestellung ein...

Phil hat gesagt…

hier noch ein Bild, bei dem eine Vorstellung der Maße bekommt :
http://pictures.kyozou.com/pictures/_4/3300/3299304.jpg
traumhaft klein, das Teil. (ist allerdings ein leicht anderes Modell, mit häßlicheren Farben! :)

Aran hat gesagt…

Der PC scheint Passiv gekühlt zu sein also pass auf welche HD du da rein haust. Denke nicht das der kleine Kerl eine große oder schnelle Festplatte wäremtechnisch verträgt :-)

Also USB Platten bis der Arzt kommt.

El Bounc0r hat gesagt…

Oder eben einfach ne 2,5" Notebook-Festplatte. Da ist die Wärmeentwicklung seeehr gering.

Phil hat gesagt…

ja, oder mit flashspeicher kombinieren. ne flashkarte per ide-adpter rein, dann das system auf den flashspeicher, -> voilá ein absolut lautloses system, und bei bedarf kann man dann die festplatte aktivieren, bzw usb platten zustecken.